Link verschicken   Drucken
 

Museumsregion HBN-SON

Die Museumsregion der Landkreise Hildburghausen/Sonneberg

 

Mit der Ausstellung präsentieren 18 museale Einrichtungen der Landkreise Hildburghausen und Sonneberg den kulturellen Reichtum der Region und die vielfältige Schönheit ihrer Sammlungen und Ausstellungen. Die gezeigten Exponate sind gleichsam Botschafter für das eigene Haus und die gesamte Kulturlandschaft.

Die Wanderausstellung wird im Laufe des Jahres 2017 in zehn verschiedenen Museen der Museumsregion Hildburghausen-Sonneberg zu sehen sein, aber auch in dem Landratsämtern der angrenzenden bayrischen Landkreise Coburg und Rhön-Grabfeld.

Zur Ausstellung erschien ein Katalog. Neben den Ausstellungsstücken findet sich in ihm auch eine Übersicht über die vielfältigen Programmpunkte wie Sonderschauen oder museumspädagogische Angebote, die verschiedene Häuser der Region unter dem Mott „Himmel und Erde“ ihren Besuchern in 2017 anbieten.

 

Weitere Informationen zum Kulturprojekt - Museumsregion finden Sie unter:

https://www.kulturkonzept-hbn-son.de

 

 

 

 

Seit November 2015 kann eine zusammenfassende Broschüre zu den beiden Kulturentwicklungskonzeptionen aus den Seiten der Thüringer Staatskanzlei heruntergeladen oder als Print-Broschüre bestellt werden.

Die Broschüre vereint zahlreiche Stimmen aus beiden Modellregionen mit Reflexionen, Eindrücken und Anregungen zu den Kulturentwicklungsprozessen. Gleichfalls werden die »Landkreispaare« im Profil vorgestellt und die jeweiligen Ausgangssituationen zusammengefasst. Das Kernstück bildet die übersichtliche Darstellung der Handlungsfelder und -maßnahmen für die Gestaltung einer zeitgemäßen Kulturentwicklung.

Zusammengenommen ist die Broschüre »Transformation kooperativ gestalten der Versuch über 1.000 Seiten Analysen, Protokolle und Konzeptionen auf 58 Seiten zusammenzufassen und die vor Ort beteiligten Akteure wie Künstler, Bürgermeister, Lehrer, Kulturschaffende und Touristiker zu Wort kommen zu lassen. Die Broschüre soll es allen an den Kulturentwicklungsprojekten Beteiligten erleichtern, die gemeinsame Arbeit veranschaulichen und weitergeben zu können, die vielen Ideen und Eindrücke kompakt zu vermitteln – um Interesse nach mehr Informationen zu wecken, die über die Projektwebsites vollzogen werden können, und vor allem zur aktiven Teilnahme an der Umsetzung der zahlreichen Maßnahmen aufzurufen.

 

Digitalisierte Objekte des

Eisfelder Museums

Museen

Museumsverband Thüringen
Museumsverband


Deutsche Stiftung Denkmalschutz



Freistaat Thüringen

 

Staatskanzlei

 


Thüringer Porzellanausstellung
im Museum Eisfeld
.

Tasse Kloster Veilsdorf

 

 
Besucher: 
4110
Objekt des Monats
 

 

______________________________

Hereinschauen lohnt sich!

_____________________________

 

_____________________________

 

 
Eisfelder Persönlichkeiten
 

www.museum-eisfeld.de/seite/325944/eisfelder-personen.html